Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Fünf Frauen und ein Mann als Clowns verkleidet am Strand.

Rostocker Rotznasen - Klinikclowns im Einsatz e. V.

Barnstorfer Weg 37
18057 Rostock

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Gabriela Luise Bernsdorf

Telefon:

Hier kommen Sie zur Internetseite

Beschreibung des Projektträgers

Die Rostocker Rotznasen - Klinikclowns im Einsatz e. V. führen seit 2007 regelmäßige „Clownsvisiten“ in verschiedenen therapeutischen Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern durch.
Seit 01. Juli 2013 sind die Rotznasen jetzt auch Mitglied im Dachverband Clowns für Kinder im Krankenhaus e. V. und damit deutschlandweit mit den professionell arbeitenden Klinikclown-Vereinen vernetzt. Im Juni 2016 wurden wir als Mitglied des paritätischen Wohlfahrtverbandes ausgenommen.
Das Ziel des Vereins ist es, Clownerie und Humor in den verschiedensten therapeutischen und sozialen Einrichtungen für Kinder, Erwachsene und Senioren in Mecklenburg zu verbreiten.

Projektbeschreibung

Das Thema Demenz weckt bei vielen Betroffenen und  deren Angehörigen oft negative Gefühle. Angst und Sorge tragen dazu bei, dass Menschen sich eher aus Unwissenheit in die Isolation begeben. 
So war es in der Vergangenheit schwierig im Wohngebiet Toitenwinkel der Stadt Rostock neue, bisher unbekannte Angebote zum Thema Demenz zu etablieren. Unser Plan ist es, bestehende Formate für Seniorinnen und Senioren  sowie deren Angehörige zu nutzen und Veranstaltungen wie zum Beispiel das Tanzcafé oder den Plattdeutschnachmittag mit Anwesenheit der Klinikclowns zu bereichern. Des Weiteren wollen wir Kontakt zu Menschen, die bereits in Pflegeheimen untergebracht sind, herstellen.

Großes Interesse seitens der Netzwerkpartner besteht darin, dieses Vorhaben nun auch auf ganz Rostock auszubreiten, so zum Beispiel auf den Stadtteil Lütten Klein. In diesem Quartier sind die Einrichtungen der Netzwerkpartner ebenfalls vertreten, die viele Aktivitäten anbieten, wie das entlastende Betreuungsangebot „Vergissmeinnicht“ oder Seniorenveranstaltungen im Mehrgenerationenhaus.

Klinikclowns sind Kontakthersteller, mit ihrer Lebensfreude, Humor und ihrem Vertrauen schaffen sie einen Beziehungsraum. Achtsam, mutig und unvoreingenommen stellen sie sich auf die besonderen Situationen der Menschen ein. Mit einem hohen Maß an Einfühlungsvermögen und Improvisationskunst entwickeln sie ein liebevolles Spiel mit demenzerkrankten Menschen, einschließlich Angehöriger, Betreuer, Pflegepersonal und Besucher der Veranstaltung. In diesem Rahmen werden Informationen zur Demenzerkrankung, zu Möglichkeiten der Versorgung und Informationen rund um die Pflege über Fachleute aus dem Netzwerk des Versorgungssystems der Rostocker Altenhilfe vermittelt.
Die Klinikclowns möchten in Zusammenarbeit mit Ihren Netzwerkpartnern aufgeführte Ziele verfolgen und  eine Nachhaltigkeit erreichen:

  • Verbesserung der Informationsversorgung, Wissensvermittlung zum Thema Demenz
  • gesellschaftliche Aufklärung (welche auf die Entlastung familiärer Beziehungen, aber auch auf eine frühzeitigere Inanspruchnahme von Beratungsangeboten abzielt)
  • Verbesserung der sozialräumlichen Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Demenz
  • Öffnung gegenüber stationären Heimen im Sozialraum (Stichwort: sozialräumliche Pflege)
  • Steigung der Lebensqualität von Menschen mit Demenz sowie Aufwertung des Stadtteils
  • Stärkung nachbarschaftlicher Strukturen
  • Wissensvermittlung und Stärkung der Beratungsstruktur durch bessere Vernetzung der Akteure
  • Stärkung der Rolle des Pflegestützpunktes

Benennung der Netzwerkpartner

  • SBZ/Mehrgenerationenhaus, Träger DRK
  • Quartiersmanager Toitenwinkel
  • Alzheimer Gesellschaft MV
  • Rostocker Alzheimer Gesellschaft
  • Rostocker Heimstiftung
  • Pflegestützpunkt
  • Kommune:

    • Amt für Jugend und Soziales (insbesondere Sozialplanung)
    • Gesundheitsamt (Koordinatorin für Sucht und Psychiatrie)

  • Leistungsanbieter:

    • Rostocker Heimstiftung
    • Südhus Nord
    • Tagespflegen
    • Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Größere Kartenansicht

Lokale Allianzen Projektkarte

Die interaktive Deutschlandkarte bietet einen Überblick über alle 500 Lokalen Allianzen und weitere Initiativen des Bundesfamilienministeriums.

Aktuelles

Bericht zur Umsetzung der Agenda der Allianz für Menschen mit Demenz

mehr

--------------------------------

Bettina Tietjen ist Botschafterin der "Woche der Demenz 2018"

mehr
--------------------------------

Familienministerin Dr. Franziska Giffey wird "Demenz Partnerin"

mehr

--------------------------------

App soll schnelle Suche nach einem Pflegeplatz ermöglichen

mehr

Veranstaltungen

Hier finden Sie Informationen zu überregionalen Veranstaltungen

mehr

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten:

Allianz für Demenz

Wegweiser Demenz

Demografieportal