Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. Selbsthilfe Demenz veröffentlicht leicht verständliche Antworten auf rechtliche und finanzielle Fragen.

das Cover der Broschüre
© Deutsche Alzheimergesellschaft

Wenn ein Familienmitglied an einer Demenz erkrankt, stehen die Angehörigen vor großen Herausforderungen. Dabei entsteht auch eine Fülle rechtlicher und finanzieller Fragen – Wer soll beispielsweise eine Vollmacht bekommen und wie muss sie aussehen? Wer haftet, wenn Schäden entstehen? Welche finanzielle Unterstützung gibt es bei der Pflege?

Der von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft herausgegebene „Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen für Angehörige von Demenzkranken, ehrenamtliche und professionelle Helfer“ bietet hier einige Antworten. In leicht verständlicher Form gibt er Auskunft u. a. zu den Möglichkeiten von Vorsorgeverfügungen, zur rechtlichen Betreuung, zur Geschäfts- und Testierfähigkeit, zur Anerkennung einer Schwerbehinderung, den Möglichkeiten einer frühzeitigen Berentung sowie den Leistungen von Pflegeversicherung und Sozialamt für Menschen mit Demenz.

Die 9. Auflage des Ratgebers, erschienen im August 2017, wurde von den Rechtsanwältinnen Bärbel Schönhof (2. Vorsitzende der DAlzG) und Sandra Ruppin überarbeitet und auf den aktuellen rechtlichen Stand gebracht. Sie umfasst 208 Seiten und kostet 6€.
Eine Bestellung ist möglich unter folgendem Weblink:
http://shop.deutsche-alzheimer.de/broschueren/33/ratgeber-rechtlichen-und-finanziellen-fragen