Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Manuela Schwesig gratuliert der 500. Lokalen Allianz

Motiv: Ministerin Schwesig überreicht den Förderbescheid
Manuela Schwesig gratuliert der 500. Lokalen Allianz

Erfolg für das Bundesprogramm "Lokale Allianz für Menschen mit Demenz": Seit September 2016 sind 128 neue Allianzen an den Start gegangen - am 25. Januar hat Manuela Schwesig den 500. Förderbescheid des Bundesprogramms überreicht.

Stellvertretend für die neuen Allianzen haben Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Staatssekretär Nikolaus Voss vom Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung in Mecklenburg-Vorpommern in Ziegendorf im Ruhner Land den 500. Förderbescheid an den Verein "Neues Landleben e. V." übergeben.
Die Bundesfamilienministerin würdigte das Engagement der Allianzen, die sich für demenziell erkrankte Menschen und ihre Angehörigen einsetzen:
"Demenz geht uns alle an und wird unsere Gesellschaft weiter herausfordern. Wir werden alles dafür tun, dass die betroffenen Menschen als Teil der Gemeinschaft die Unterstützung erhalten, die sie brauchen. Wir dürfen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und ihre Angehörigen nicht allein lassen. Besonders auf dem Land sind Engagement und Ideenvielfalt gefragt. Die Landfrauen aus Ziegendorf zeigen auf ganz außergewöhnliche Weise, dass hier niemand zurück gelassen wird."

Das Video zur Übergabe finden Sie hier.

Bis zu 1,6 Millionen Menschen sind heute in Deutschland an Demenz erkrankt. Dabei leiden Menschen mit Demenz nicht nur unter ihrer Erkrankung, sondern auch unter sozialer Ausgrenzung. Ziel des Bundesprogramms "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" ist es, Demenzerkrankten und ihren Angehörigen direkt in ihrem Wohnumfeld die bestmögliche Unterstützung zu bieten und ihre gesellschaftliche Teilhabe zu stärken. Lokale Allianzen entwickeln Angebote für Betroffene und ihre Familien.

Gesellschaftliche Teilhabe stärken

Der Verein Neues Landleben e. V. hat sich die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihren Familien zum Ziel gesetzt. Unter dem Motto: "Treffpunkt Altes Pfarrhaus - gemeinsam statt einsam" werden alle Bürgerinnen und Bürger durch die Landfrauen motiviert, sich einzubringen. Neben Seniorentreffen und Musikangeboten für Jung und Alt gehören dazu zum Beispiel auch Urlaubsfahrten. Hinzu kommen präventive Angebote, die den Krankheitsverlauf verzögern und Angehörige entlasten können.

Agenda "Gemeinsam für Menschen mit Demenz"

Das Programm "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" ist eine zentrale Maßnahme des Bundesfamilienministeriums in der Agenda "Gemeinsam für Menschen mit Demenz". Diese wird von den Mitgliedern der "Allianz für Menschen mit Demenz" auf Bundesebene seit September 2014 umgesetzt und soll ein erster Schritt auf dem Weg zu einer Nationalen Demenzstrategie sein. Der Zwischenbericht wurde am 21. September 2016 zum Weltalzheimertag veröffentlicht. 2018 wird der Abschlussbericht vorgelegt.