Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Urlaub für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen im März 2017

Blick in eine Gartenanlage mit Obstbäumen an einem Spalier und Hochbeeten. Im Hintergrund ist eine hügelige Waldlandschaft zu sehen.
Foto: Verbandsgemeinde Nastätten

Neues Angebot im Rahmen der „Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz“ in der VG Nastätten

Im Rahmen der „Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz“ in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde Nastätten werden verschiedene Aktivitäten initiiert, um das Thema "Demenz"  in der Öffentlichkeit präsenter zu machen und Entlastungsmöglichkeiten anzubieten. Neu ist ein Urlaubsangebot für dementiell veränderte Menschen und ihre Angehörigen, das vom 10. bis 17. März 2017 im Landhaus Fernblick in Winterberg stattfindet wird.

Das Landhaus Fernblick in der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt hält ein Therapie- und Erholungskonzept für pflegende Angehörige bei gleichzeitiger Betreuung der Betroffenen vor. Das Vorsorgekonzept beinhaltet für pflegende Angehörige Maßnahmen zur seelischen Unterstützung und körperlichen Stabilisierung sowie eine zeitweilige Entlastung von der Pflegesituation. In gemütlicher Atmosphäre kann man vom Alltag ausspannen, sich erholen und sich unter fachlicher Anleitung mit Gleichbetroffenen austauschen.

Interessenten können mit dem hauseigenen Fahrdienst gegen eine Pauschale von 45,- Euro je Person (für Hin- und Rückreise) in der eigenen Region abgeholt werden. Die Kosten der Freizeit im Rahmen dieser Sonderaktion betragen für 7 Übernachtungen im Doppelzimmer 199,50 Euro pro Person. Für die pflegenden Angehörigen beinhaltet dies zusätzlich ein kleines Wellness- und Freizeitprogramm. Für die Betroffene oder den Betroffenen fällt zusätzlich eine Betreuungs-Pauschale in Höhe von 420,- Euro (für 6 Tage bei 7 Stunden Betreuung) an und kann bei Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen im Rahmen der Verhinderungspflege oder besonderen Betreuungsleistungen im Rahmen der Pflegeversicherung erstattet werden.

Bei den „Lokalen Allianzenfür Menschen mit Demenz“ handelt es sich um ein Bundesmodellprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dass mit einer zweijährigen Förderung verbunden ist und für das sich die Verbandsgemeinde Nastätten als Träger gemeinsam mit dem Netzwerk Demenz Loreley-Nastätten beworben und den Zuschlag erhalten hat.

Das Netzwerk existiert seit 2008 und ist ein Verbund von ambulanten, stationären, kirchlichen und kommunalen Institutionen sowie Wohlfahrtsverbänden und ähnlichen Einrichtungen, die sich in der Region für die Verbesserung der Situation von dementiell veränderten Menschen  durch Öffentlichkeitsarbeit, Entlastungsangebote, Schulungskurse und weitere Maßnahmen einsetzen.

Die Koordination liegt bei Christa Klamp vom Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten, die auch als Ansprechpartnerin für Einzelberatungen zur Verfügung steht.

Zögern Sie nicht, diese günstige Gelegenheit für eine Atempause vom oft schwierigen Alltag zu nutzen! Anmeldungen und weitere Auskünfte auch für Interessenten aus der Region außerhalb der Verbandsgemeinde Nastätten erhalten Sie von

Christa Klamp
Pflegestützpunkt Loreley-Nastätten
Borngasse 14 a
56355 Nastätten
Telefon: 06772 - 939614
oder Ihrem örtlichen Pflegestützpunkt.

Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2017

Weitere Informationen

Abbildung des Faltblattes Seite 1 (JPG-Datei)
Faltblatt Seite 1
Abbildung des Faltblattes Seite 2 (JPG-Datei)
Faltblatt Seite 2