Navigation und Service

Direkt zu:

Hauptmenü

Alt und Jung Süd-West e. V.

Carlmeyer Straße 2
33613 Bielefeld

Nehmen Sie Kontakt auf

Ansprechperson: Beate Golla

Telefon: 0521 557669-0

Hier kommen Sie zur Internetseite

Alt und Jung Süd-West e. V. ist ein sozialer Dienstleister. Er begleitet Menschen mit Behinderungen und Hilfebedarf in ihrer häuslichen Umgebung, in selbstbestimmten Wohnprojekten und im Wohnquartier. Er bietet Unterstützung und Begleitung individuell nach Wunsch und Bedarf. Alt und Jung Süd-West besteht seit 2005 und unterhält 19 ambulante Pflegestützpunkte in Bielefeld und ein Projekt in Salzkotten (bei Paderborn), von denen aus er quartiersnahe und gemeinwesenorientierte Versorgung nach dem "Bielefelder Modell" anbietet und durchführt. In diesem Sinne soll selbstbestimmtes Wohnen mit Versorgungssicherheit in der eigenen Wohnung - ohne Betreuungspauschale – gewährleistet werden. Hierzu gehört auch die Förderung des Ehrenamtes durch Vermittlung, Anleitung und Begleitung. Alt und Jung Süd-West e. V. bietet Hilfen gemäß der Rahmenvereinbarungen des Sozialgesetzbuches V (SGB, Krankenpflege), SGB XI (Pflegeversicherung) und SGB XII (Sozialhilfe) an.

Das Projekt Lokale Allianz für Demenz:

Ein Team aus Fachkräften des Sozial- und Gesundheitsbereiches steht dem sozialen Umfeld der Sighardstraße in Paderborn kostenfrei und unverbindlich für individuelle Pflege- und Versorgungsberatung bei eingeschränkter Alltagskompetenz insbesondere bei Menschen mit Demenz zur Verfügung. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei gestaltet und somit auch für Menschen mit Behinderungen problemlos zu besuchen. Vor dem Haus sind Parkplätze vorhanden. Das Büro ist sowohl von der Straße als auch von den umliegenden Wohnhäusern gut einsehbar und ebenso gut zu erreichen. Bushaltestellen liegen in unmittelbarer Nähe. Neben der individuellen Beratung zu Versorgungs- und Pflegemöglichkeiten für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz, sollen die Räumlichkeiten als Anlauf- und Begegnungsstätte der Nachbarschaft dienen. Den Fachkräften stehen unterstützend Ehrenamtler, Studenten und Schülern zur Seite, die neben einem Mittagstisch verschiedene Freizeit- und Begegnungsangebote unterstützen. Niedrigschwellige Angebote sind ebenso vorgesehen, wie Angebote der Freizeitgestaltung unter Partizipation und Berücksichtigung individueller Interessen des Wohnumfeldes. Altersspezifische und auch altersintegrative Angebote sind vorgesehen.

Größere Kartenansicht

Lokale Allianzen Projektkarte

Informationen

für Sie auch auf den Partnerseiten:

Allianz für Demenz

Wegweiser Demenz

Demografieportal